Häufig gestellte Fragen

Allgemeine Fragen

Was ist das HITS?

Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) ist ein privates, gemeinnütziges Forschungsinstitut, das 2010 von SAP-Mitbegründer Klaus Tschira ins Leben gerufen wurde. Unsere Forschungsgruppen betreiben Grundlagenforschung in Bereichen, in denen große Datenmengen erzeugt und verarbeitet werden – von der Astrophysik bis zur Zellbiologie.

Was ist Grundlagenforschung?

Grundlagenforschung befasst sich mit den Prinzipien einer Wissenschaft, zum Beispiel den Naturwissenschaften. Die Wissenschaftler untersuchen dabei verschiedene Theorien zu bestimmten wissenschaftlichen Phänomenen, überprüfen diese oder stellen neue Theorien auf. Grundlagenforschung stellt somit die Basis für jegliches wissenschaftliches Arbeiten dar, indem sie Elementarwissen liefert, anhand dessen andere Forscher weiterarbeiten können.

Wie ist das HITS aufgebaut?

In unserem Institut arbeiten dreizehn verschiedene Forschungsgruppen (Stand: Juli 2016). Alle betreiben Grundlagenforschung in den Naturwissenschaften, der Mathematik und der Informatik zur Verarbeitung und Strukturierung großer Datenmengen (Data-Driven Science). Sie verwenden dabei mathematische Modelle und informatische Werkzeuge, nutzen ähnliche Algorithmen und Simulationsmethoden. Dieser verbindende Ansatz zieht sich wie ein roter Faden durch die Arbeit des Instituts und ermöglicht einen hohen Grad an Interdisziplinarität zwischen unterschiedlichen Fachbereichen.

Was ist Data-Driven Science?

Unsere Wissenschaftler arbeiten nicht im Labor, sondern am Computer. Sie lösen naturwissenschaftliche Probleme anhand mathematischer Berechnungen und Simulationen. Dazu benutzen unsere Wissenschaftler Algorithmen und schreiben spezielle Computerprogramme. So können zum Beispiel Stammbäume berechnet oder die Entstehung von Galaxien simuliert werden. Die Wissenschaftler des HITS arbeiten dabei mit experimentellen Wissenschaftlern aus aller Welt zusammen und vergleichen ihre Berechungen und Simulationen mit Beobachtungen der experimentellen Forschung.

Wie finanziert sich das HITS?

2014 wurde die HITS-Stiftung gegründet, aus der das HITS finanziert wird. Weitere wichtige Mittelgeber sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und die Europäische Union.

Fragen und Antworten für Studierende und Fachkollegen

Kann ich am HITS promovieren?

Gemeinsam mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Universtiät Heidelberg bieten wir Promotionsmöglichkeiten an. Weitere Informationen hierzu in der Rubrik „Join HITS“.

Welche Stellen gibt es am HITS?

Wir suchen stets nach neuen, hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Offene Stellenangebote sind in der Rubrik „Jobs“ zu finden. Gerne können Sie uns auch unter Info@h-its.org kontaktieren.

Arbeitet das HITS mit anderen Instituten zusammen?

Ja, wir arbeiten mit verschiedenen Instituten zusammen, unter anderem mit:

Universität Heidelberg

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Die europäische Südsternwarte Garching

Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik Dresden

KAIST

University of Illinois at Urbana-Champaign