Anna Wienhard erhält Stipendium des amerikanischen Clay Mathematics Institute

26.03.2019

Prof. Dr. Anna Wienhard, Wissenschaftlerin am Mathematischen Institut der Universität Heidelberg, erhält ein Forschungsstipendium des amerikanischen Clay Mathematics Institute (CMI). Damit wird sie von August bis Dezember 2019 als Clay Senior Scholar zu Gast am Mathematical Sciences Research Institute (MSRI) in Berkeley (USA) sein und dort gemeinsam mit weiteren Wissenschaftlern ein Semesterprogramm zum Thema „Holomorphe Differentiale in Mathematik und Physik“ organisieren. Daran werden Forscher aus aller Welt teilnehmen.

Neben ihrer Professur an der Universität Heidelberg leitet Anna Wienhard die Forschungsgruppe „Groups and Geometrie“ am Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS). Zuvor lehrte und forschte sie an der amerikanischen Princeton University. Aufenthalte als Gastwissenschaftlerin führten sie unter anderem an das California Institute of Technology (USA). Das Forschungsinteresse der Mathematikerin liegt insbesondere im Bereich der geometrischen Strukturen und deren Symmetrien. Für ihre Arbeiten wurde Prof. Wienhard mehrfach ausgezeichnet.

Das Clay Mathematics Institute ist eine Einrichtung zur Förderung der Mathematik mit Sitz in Peterborough (USA). Das Institut unterstützt die Arbeit von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern in verschiedenen Phasen ihrer Karriere, etwa durch die Organisation von Workshops und Konferenzen sowie die Vergabe von Stipendien und Forschungspreisen. Das „Clay Senior Scholar“-Stipendienprogramm wendet sich an hervorragende Mathematiker, die das Potential haben, eine führende Rolle in der mathematischen Forschung einzunehmen. Im Jahr 2019 hat das CMI neun Stipendien dieser Art vergeben.

Über das HITS

Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) wurde 2010 von dem Physiker und SAP-Mitgründer Klaus Tschira (1940-2015) und der Klaus Tschira Stiftung als private, gemeinnützige Forschungseinrichtung ins Leben gerufen. Das HITS betreibt Grundlagenforschung in den Naturwissenschaften, der Mathematik und der Informatik. Dabei werden große, komplexe Datenmengen verarbeitet, strukturiert und analysiert und computergestützte Methoden und Software entwickelt. Die Forschungsfelder reichen von der Molekularbiologie bis zur Astrophysik. Die HITS Stiftung, eine Tochter der Klaus Tschira Stiftung, stellt die Grundfinanzierung der HITS gGmbH auf Dauer sicher. Die Mittel dafür erhält sie von der Klaus Tschira Stiftung. Gesellschafter des HITS sind neben der HITS Stiftung die Universität Heidelberg und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Das HITS arbeitet außerdem mit weiteren Universitäten und Forschungsinstituten sowie mit industriellen Partnern zusammen. Die wichtigsten externen Mittelgeber sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und die Europäische Union.

Klicken Sie hier um zur $s Seite zu gelangen.