Natural Language Processing (NLP)

Die Natural Language Processing-Gruppe (NLP) widmet sich der automatischen Verarbeitung natürlicher Sprache. Der Arbeitsschwerpunkt der Gruppe liegt auf dem Text- oder Diskursverstehen und darauf aufbauenden Anwendungen wie etwa der automatischen Zusammenfassung.

Aktuelles

Michael Strube wird Co-Vorsitz der ACL 2015

Prof. Michael Strube, Leiter der NLP-Gruppe, ist zum Co-Vorsitz des Programmkomitees der ACL 2015 ernannt worden. Die Konferenz der Association for Computational Linguistics (ACL) wird nächstes Jahr in Peking stattfinden.

Strube wird die eingereichten Projekte bewerten und das Programm aufstellen. Die Jahreskonferenz der ACL ist die wichtigste Konferenz im Bereich der Computerlinguistik: http://acl2015.org/

Humboldt-Stipendiatin Katja Markert forscht am HITS

Mit einem Humboldt-Forschungsstipendium für erfahrene Wissenschaftler arbeitet die Computerlinguistin Dr. Katja Markert (University of Leeds) seit knapp einem Jahr als Gastwissenschaftlerin am Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS). Ihre Forschung zu „Entitäten“ in Texten kommt der automatischen Textzusammenfassung und Informationserschließung zugute. Ergebnisse ihrer Arbeit am HITS werden jetzt auf der internationalen Konferenz ACL in Jeju/…

Details

Neues Graduiertenprogramm in Computerlinguistik gestartet

Universität Heidelberg und Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) vertiefen ihre Kooperation Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich Computerlinguistik haben die Universität Heidelberg und das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) das Graduiertenprogramm „Semantic Processing“ gestartet. Das international angelegte Programm mit derzeit zehn Doktoranden beschäftigt sich mit der maschinellen Verarbeitung natürlicher Sprache und ist…

Details