Natural Language Processing (NLP)

Die Natural Language Processing-Gruppe (NLP) widmet sich der automatischen Verarbeitung natürlicher Sprache. Der Arbeitsschwerpunkt der Gruppe liegt auf dem Text- oder Diskursverstehen und darauf aufbauenden Anwendungen wie etwa der automatischen Zusammenfassung.

Aktuelles

Veröffentlichung in Journal Scientometrics

Eine im Rahmen des von der Leibniz-Gemeinschaft geförderten Projekts “Scalable Author Disambiguation for Bibliographic Databases” entstandene Studie mit dem Titel “Data Sets for Author Name Disambiguation: An Empirical Analysis and a New Resource” ist im Journal Scientometrics bei Springer erschienen. Die Autoren sind Mark-Christoph Müller aus der HITS-NLP-Gruppe, Florian Reitz vom Projektpartner dblp und Nicolas…

Details

Dissertation erfolgreich verteidigt

Sebastian Martschat (zweiter von rechts, mit seinem Prüfungskomitee) hat erfolgreich seine Dissertation mit dem Titel “Structured Representations for Coreference Resolution” verteidigt. Sebastian ist ein ehemaliger HITS-Doktorand, der jetzt als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni Heidelberg arbeitet.

Michael Strube neuer Institutssprecher

Seit Januar 2017 ist Prof. Dr. Michael Strube neuer Institutssprecher (Scientific Director) des HITS. Er folgt turnusgemäß auf Prof. Dr. Rebecca Wade, die diese Position in den vergangenen zwei Jahren innehatte. Zum neuen stellvertretenden Institutssprecher wurde Priv.-Doz. Dr. Wolfgang Müller ernannt. Michael Strube ist Leiter der HITS-Gruppe Natural Language Processing (NLP) und Honorarprofessor am Institut…

Details