Institutsnews

HITS-Kopf habilitiert

Im Januar 2014 wurde Dr. Christoph Pfrommer von der TAP-Gruppe erfolgreich am Institut für Physik und Astronomie der Universität Heidelberg habilitiert. Seine Forschungsschwerpunkte sind Hochenergieastrophysik, kosmologische Strukturentstehung, Computerastrophysik, und Radio- und Gammastrahlenastronomie. Christoph ist der erste HITS-Kopf, der sich in seiner aktiven Zeit am Institut habilitiert hat,. Pfrommers Stationen: 1996 Physikstudium an der Universität Jena,…

Details

Michele Catanzaro wird neuer „Journalist in Residence“ am HITS

Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien bietet Wissenschaftsjournalisten die Möglichkeit, durch einen längeren Aufenthalt mehr über rechnergestützte, datengetriebene Forschung zu erfahren. Das Programm wurde erstmals international ausgeschrieben. Kandidaten aus 22 Ländern hatten sich beworben, die Jury entschied sich für den in Barcelona lebenden Wissenschaftsjournalisten Michele Catanzaro. Der in Barcelona lebende Wissenschaftsjournalist Michele Catanzaro wird 2014…

Details

Ehrenurkunde für Andreas Reuter

Prof. Andreas Reuter, Geschäftsführer des HITS, hat von der Nationalen Technischen Universität Donezk eine Ehrenurkunde anlässlich des 40. Jubiläums der wissenschaftlichen Kooperation zwischen der Universität Donezk und der Universität Stuttgart, an der er früher tätig war, erhalten. Die ukrainische Universität würdigte damit seine zahlreichen Beiträge zum Aufbau und der Etablierung der wissenschaftlichen Zusammenarbeit und zum…

Details

Rebecca Wade „Associate Editor“

Die Leiterin der Gruppe Molecular and Cellular Modeling (MCM), Prof. Rebecca Wade, wurde zur „associate editor“ des Magazins PLOS Computational Biology ernannt. Das Ziel von PLOS Computational Biology ist die Veröffentlichung herausragender Artikel der Primärforschung zu allen Aspekten der Computational Biology, die auf verschiedene und integrierte biologische Skalen angewandt werden, von Molekülen und Zellen bis…

Details

Wissenschaft im TV – Boulevardisierung eines Bildungsmediums?

Die Fernsehjournalistin Pia Grzesiak erläutert in einem Youtube-Video, wie schmal der Grat zwischen einer spannend aufbereiteten Wissenssendung und einer rein unterhaltenden Sendung ohne nennenswerten Informationsgehalt ist. Pia Grzesiak war von April bis Juli 2013 „Journalist in Residence“ am HITS. Das Programm ermöglicht Wissenschaftsjournalistinnen und -journalisten die vertiefende Beschäftigung mit rechnergestützter, datengetriebener Forschung unabhängig vom Druck…

Details

HITS: „Journalist in Residence“-Programm wird international

Programm für Gastaufenthalte von WissenschaftsjournalistInnen Zum dritten Mal bietet das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS)  berufserfahrenen Wissenschaftsjournalistinnen und –journalisten die Möglichkeit eines drei- bis sechsmonatigen vergüteten Gastaufenthalts. Das „Journalist in Residence“ – Konzept ermöglicht Journalisten die vertiefende Beschäftigung mit den HITS-Forschungsfeldern unabhängig vom Druck des Tagesgeschäfts. Der Gastaufenthalt ist mit 5000 Euro im Monat…

Details

Tag der offenen Tür am HITS

Vom Molekül bis zum Universum – Forschung mit dem Computer: Tag der offenen Tür im HITS am Samstag, 8. Juni Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) öffnet am Samstag, 8. Juni 2013, von 11 bis 17 Uhr, seine Tore im Schloss-Wolfsbrunnenweg für alle Interessierten. Die Besucher erwartet ein vielfältiges Programm aus Vorträgen, Führungen, spannenden…

Details

Ist das kosmologische Standardmodell tragfähig?

Podiumsdiskussion am 19.06.2013: Ist das kosmologische Standardmodell tragfähig? Mit dem kosmologischen Standardmodell befasst sich eine Podiumsdiskussion am 19. Juni in Heidelberg. Kritiker und Befürworter des Modells diskutieren über Dunkle Materie, Dunkle Energie und die Frage, wie stabil die Grundpfeiler des Standardmodells der Kosmologie sind. Moderation: Ulf von Rauchhaupt (FAZ). Veranstalter sind das Heidelberger Institut für…

Details

Was wir im Fernsehen lernen können

Die freie Wissenschaftsjournalistin Pia Grzesiak über das Phänomen Infotainment– öffentliches HITS-Kolloquium am Montag, 03.06.2013, 16.00 Uhr, im Studio Villa Bosch in Heidelberg. Egal ob die Auswirkungen des Klimawandels, die Bedeutung des „Higgs-Teilchens“ oder die Entstehung von Seuchen – heutzutage lehrt uns das Medium Fernsehen zu jeder Tag- und Nachtzeit wissenswerte Dinge, in Dokumentationen, Talk-Shows oder…

Details

Pia Grzesiak wird „Journalist in Residence“ am HITS

Heidelberger Institut für Theoretische Studien fördert den Dialog zwischen Wissenschaftsjournalisten und Forschern – TV-Journalistin will die Themen datengetriebener Forschung sichtbar machen Die Fernsehjournalistin Pia Grzesiak wird im April als „HITS Journalist in Residence 2013“ ans Heidelberger Institut für Theoretische Studien kommen. Das Programm ermöglicht Journalistinnen und Journalisten mit Schwerpunkt Wissenschaftsjournalismus die vertiefende Beschäftigung mit rechnergestützter,…

Details

Rebecca Wade am EU Flaggschiff „Human Brain Project“ (HBP) beteiligt

Prof. Rebecca Wade, Leiterin der HITS-Gruppe Molecular and Cellular Modeling (MCM), arbeitet beim von der EU geförderten „Human Brain Project“ mit. Sie wird gemeinsam mit einem Team an der „Brain Simulation Platform“ arbeiten – eine der sechs IKT-basierten Plattformen, die zum Ziel haben, die globale Zusammenarbeit im Bereich Neurowissenschaften, Medizin und Informatik voranzubringen. Das „Human…

Details