Institutsnews

Höchste Skalierung auf JUQUEEN

Philipp Edelmann und Friedrich Röpke (PSO Gruppe am HITS) zeigten während des Extremskalierungs-Workshop 2016 am Jülich Supercomputing Center (JSC), dass der SLH-Code (Seven-League Hydro Code, Siebenmeilen-Hydrocode), in der PSO-Gruppe am HITS entwickelt, in der Lage ist, sehr effizient auf dem JUQUEEN-Supercomputer zu skalieren. Die HITS-Astrophysiker konnten eine Effizienz von 90% erzielen, wenn die Anzahl der…

Details

Forschung mit dem Computer: Girls‘ Day am HITS

Am 28. April nimmt das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) erneut am bundesweiten Girls‘ Day teil und gibt interessierten Mädchen Einblicke in die computergestützte naturwissenschaftliche Forschung. Dazu bieten die Wissenschaftlerinnen des HITS vier Workshops aus vier verschiedenen Fachbereichen an. Insgesamt 30 Schülerinnen aus der Region Heidelberg lernen dabei, wie Forschung mit dem Computer funktioniert. Auch…

Details

Akademische Mittagspause: „Sprechen Sie Mathematik?“

Mathematiker der Universität Heidelberg und des Heidelberger Instituts für Theoretische Studien laden zu Kurzvorträgen in die Peterskirche ein. Unter der Überschrift „Sprechen Sie Mathematik?“ lädt die Universität Heidelberg im Sommersemester 2016 zur „Akademischen Mittagspause“ ein. Vom 25. April bis 21. Juli stellen WissenschaftlerInnen der Universität Heidelberg und des HITS in 61 Kurzvorträgen ihre Forschungsarbeiten aus…

Details

Andreas Reuter sagt „Adieu“ – Wechsel in HITS-Geschäftsführung

Mitte April 2016 beendete Prof. Andreas Reuter seine Tätigkeit als Geschäftsführer des Heidelberger Instituts für Theoretische Studien (HITS). Er konzentriert sich künftig auf Leitungsfunktionen in anderen von Klaus Tschira gegründeten Institutionen. Seine Nachfolgerin am HITS ist Dr. Gesa Schönberger, die bereits seit Januar diese Position bekleidet.   Zum 15. April 2016 beendete Prof. Dr.-Ing. Dr.…

Details

Kosmische Strahlung: Der Schlüssel zum Verständnis für Galaxienentstehung?

HITS-Astrophysiker Christoph Pfrommer startet neue Junior-Forschungsgruppe „Hochenergie-Astrophysik und Kosmologie“ – Förderung durch einen ERC Consolidator Grant in Höhe von rund zwei Millionen Euro. Die neue Junior-Forschungsgruppe „Hochenergie-Astrophysik und Kosmologie“ hat jetzt ihre Arbeit am  Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) aufgenommen.  Der HITS-Astrophysiker Priv.-Doz. Dr. Christoph Pfrommer hatte sich erfolgreich um  einen Consolidator Grant des…

Details

Quotenjournalismus – Wie Redaktionen mit den Daten über ihr Publikum umgehen sollten

Der Wissenschaftsjournalist Alexander Mäder über die digitalen Möglichkeiten für den Online-Journalismus – öffentlicher HITS-Vortrag am Mittwoch, 20. April 2016, 16.00 Uhr, im Studio Villa Bosch in Heidelberg. Zum Vortrag auf Youtube Der Online-Journalismus trägt boulevardeske Züge – auch in Redaktionen, die ansonsten mit dieser Art von Journalismus nichts zu tun haben wollen. In seinem Vortrag erklärt…

Details

33 Millionen Rechenstunden für Kollaborationsprojekt

Die „Partnership for Advanced Computing in Europe (PRACE)“ Gemeinschaft bewilligte 33 Millionen Rechenstunden am Cineca Hochleistungsrechenzentrum in Italien für ein Kollaborationsprojekt zwischen dem HITS, der Ruhr-Universität Bochum und Sanofi (Frankreich). Das Projekt “Molecular Dynamics Simulations for Computing Kinetic Constants for Drug Discovery” wird im Rahmen des “Kinetics for Drug Discovery” (K4DD) Projekts, eines von dem…

Details

„Journalist in Residence“: Michael Stang am HITS

Der deutsche Wissenschaftsjournalist Michael Stang ist jetzt als „Journalist in Residence“ am Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS). Das Programm bietet Wissenschaftsjournalisten die Möglichkeit, durch einen längeren Aufenthalt mehr über rechnergestützte, datengetriebene Forschung zu erfahren. Für das Programm, das zum zweiten Mal international ausgeschrieben wurde, hatten sich Kandidaten aus 23 Ländern beworben. Der in Köln…

Details

Damit Astronomen noch besser beobachten können

Kai Polsterer, Leiter der Astroinformatics (AIN) Forschungsgruppe am HITS, ist neuer Vorsitzender der Fachgruppe „IVOA Knowledge Discovery in Databases“. Die Gruppe ist Teil des Netzwerks der International Virtual Observatory Alliance (IVOA). In dieser Gruppe vertreten Kai Polsterer und seine Kollegen die Interessen der Daten getriebenen Analyse mithilfe von Algorithmen des maschinellen Lernens.   Die immer komplexer…

Details

HITS mit neuer Geschäftsführung

Seit 1. Januar 2016 ist Dr. Gesa Schönberger neue Geschäftsführerin des Heidelberger Instituts für Theoretische Studien. Sie wird Nachfolgerin von Prof. Andreas Reuter, der noch bis Ende März dem privaten, gemeinnützigen Forschungsinstitut vorstehen wird. Zum 1. Januar 2016 wurde Dr. Gesa Schönberger zur neuen Geschäftsführerin des HITS (Heidelberger Institut für Theoretische Studien) berufen. Die promovierte…

Details

Tilmann Gneiting ist neuer Herausgeber der „Annals of Applied Statistics“

HITS Gruppenleiter Prof. Tilmann Gneiting ist seit Januar Chefredakteur und Herausgeber der Peer-Review Zeitschrift „The Annals of Applied Statistics“ des „Institute of Mathematical Statistics“ (IMS). Er löst in dieser Position Prof. Stephen A. Fienberg von der Carnegie Mellon University in den USA ab. Das Spektrum wissenschaftlicher Arbeiten in der Statistik erstreckt sich von sachbezogenen interdisziplinären…

Details

HITS-Forscher weltweit zitiert

Im diesjährigen Ranking “Highly Cited Researchers” von Thomson Reuters zählen die HITS-Forscher Volker Springel (Astrophysik) und Tilmann Gneiting (Mathematik) wieder zu den weltweit am häufigsten zitierten Wissenschaftlern. Zwei Wissenschaftler des Heidelberger Instituts für Theoretische Studien (HITS) zählen zu den weltweit meistzitierten Forschern. Die Untersuchung „Highly Cited Researchers“ des Thomson Reuters Konzerns ergab, dass die Arbeiten…

Details