Institutsnews

33 Millionen Rechenstunden für Kollaborationsprojekt

Die „Partnership for Advanced Computing in Europe (PRACE)“ Gemeinschaft bewilligte 33 Millionen Rechenstunden am Cineca Hochleistungsrechenzentrum in Italien für ein Kollaborationsprojekt zwischen dem HITS, der Ruhr-Universität Bochum und Sanofi (Frankreich). Das Projekt “Molecular Dynamics Simulations for Computing Kinetic Constants for Drug Discovery” wird im Rahmen des “Kinetics for Drug Discovery” (K4DD) Projekts, eines von dem…

Details

„Journalist in Residence“: Michael Stang am HITS

Der deutsche Wissenschaftsjournalist Michael Stang ist jetzt als „Journalist in Residence“ am Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS). Das Programm bietet Wissenschaftsjournalisten die Möglichkeit, durch einen längeren Aufenthalt mehr über rechnergestützte, datengetriebene Forschung zu erfahren. Für das Programm, das zum zweiten Mal international ausgeschrieben wurde, hatten sich Kandidaten aus 23 Ländern beworben. Der in Köln…

Details

Damit Astronomen noch besser beobachten können

Kai Polsterer, Leiter der Astroinformatics (AIN) Forschungsgruppe am HITS, ist neuer Vorsitzender der Fachgruppe „IVOA Knowledge Discovery in Databases“. Die Gruppe ist Teil des Netzwerks der International Virtual Observatory Alliance (IVOA). In dieser Gruppe vertreten Kai Polsterer und seine Kollegen die Interessen der Daten getriebenen Analyse mithilfe von Algorithmen des maschinellen Lernens.   Die immer komplexer…

Details

HITS mit neuer Geschäftsführung

Seit 1. Januar 2016 ist Dr. Gesa Schönberger neue Geschäftsführerin des Heidelberger Instituts für Theoretische Studien. Sie wird Nachfolgerin von Prof. Andreas Reuter, der noch bis Ende März dem privaten, gemeinnützigen Forschungsinstitut vorstehen wird. Zum 1. Januar 2016 wurde Dr. Gesa Schönberger zur neuen Geschäftsführerin des HITS (Heidelberger Institut für Theoretische Studien) berufen. Die promovierte…

Details

Tilmann Gneiting ist neuer Herausgeber der „Annals of Applied Statistics“

HITS Gruppenleiter Prof. Tilmann Gneiting ist seit Januar Chefredakteur und Herausgeber der Peer-Review Zeitschrift „The Annals of Applied Statistics“ des „Institute of Mathematical Statistics“ (IMS). Er löst in dieser Position Prof. Stephen A. Fienberg von der Carnegie Mellon University in den USA ab. Das Spektrum wissenschaftlicher Arbeiten in der Statistik erstreckt sich von sachbezogenen interdisziplinären…

Details

HITS-Forscher weltweit zitiert

Im diesjährigen Ranking “Highly Cited Researchers” von Thomson Reuters zählen die HITS-Forscher Volker Springel (Astrophysik) und Tilmann Gneiting (Mathematik) wieder zu den weltweit am häufigsten zitierten Wissenschaftlern. Zwei Wissenschaftler des Heidelberger Instituts für Theoretische Studien (HITS) zählen zu den weltweit meistzitierten Forschern. Die Untersuchung „Highly Cited Researchers“ des Thomson Reuters Konzerns ergab, dass die Arbeiten…

Details

Frohe Festtage

Liebe Freunde und Kollegen,

in den Sprachen ihrer Heimat wünschen Ihnen die „HITS-Köpfe“ eine besinnliche Zeit und einen guten Start in das Jahr 2016.

Herzlich,

Prof. Rebecca Wade (Institutssprecherin)  & Prof. Andreas Reuter (Geschäftsführer)

 

HITS Season's Greetings

Er simuliert den Tod der Sterne

Mit hochspezialisierten Computersimulationen erforscht Humboldt-Stipendiat Samuel Jones (University of Victoria, Kanada) die Evolution und Explosion von Sternen, um neue Einblicke in die Entstehung von Neutronensternen und den Ursprung chemischer Elemente zu erhalten. Sein Forschungsaufenthalt am Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) wird von der Alexander von Humboldt-Stiftung gefördert. Dr. Samuel Jones (University of Victoria, Kanada)…

Details

Michael Stang und T V Padma werden „Journalists in Residence“ am HITS

Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien bietet Wissenschaftsjournalisten die Möglichkeit, durch einen längeren Aufenthalt mehr über rechnergestützte, datengetriebene Forschung zu erfahren. Das Programm wurde inzwischen zum zweiten Mal international ausgeschrieben. Kandidaten aus 23 Ländern hatten sich beworben, die Jury entschied sich für die Wissenschaftsjournalisten Michael Stang (Deutschland) für das Jahr 2016 und für T V…

Details

ISESO: On the road to a new energy management

Dieser Text ist nur auf Englisch verfügbar.   On November 9 and 10, 2015, the International Symposium on Energy System Optimization (ISESO 2015) is taking place at the Studio Villa Bosch conference center in Heidelberg. More than 50 participants from Europe, North and South America discuss how methods from different disciplines, such as mathematics, electrical…

Details

Mechanosensing of focal adhesion kinase

Diese Informationen sind leider nur auf Englisch verfügbar. Why do astronauts suffer from bone loss?  Astronauts lose bone mass because of the low gravity in space. Bones need mechanical stimulation for regeneration and growth. But how does bone tissue sense mechanical forces? Stem cell differentiation into bone tissue is complex. Several possible candidates have been…

Details

Höhere Teichmüller-Theorie und Higgs-Bündel: “Hengstberger Symposium” in Heidelberg

Vom 2. bis 6. November 2015 findet das “Hengstberger Symposium”  zum Thema Höhere Teichmüller-Theorie im Internationalen Wissenschaftsforum Heidelberg (IWH) statt. Zu der Veranstaltung werden rund 30 Wissenschaftler aus dem In- und Ausland erwartet. Aktuelle Forschungsergebnisse sollen dabei vorgestellt und diskutiert werden. Organisatoren sind Dr. Daniele Alessandrini, Dr. Gye-Seon Lee und Dr. Ana Peón-Nieto, die der …

Details