Institutsnews

Spatenstich für das ESO Supernova Planetarium & Besucherzentrum

Am Dienstag, den 24. Februar 2015, fand am ESO-Hauptsitz in Garching bei München der Spatenstich für das neue Planetarium & Besucherzentrum – die ESO Supernova – statt. Damit hat der Bau der neuen Einrichtung begonnen. Die ESO Supernova soll der Öffentlichkeit die Faszination und Bedeutung der Astronomie näher bringen. Sie ist aus einer Kooperation zwischen…

Details

HITS-Forscher bauen Bioinformatik-Netzwerke auf

Die HITS-Köpfe Jonathan Fuller und Xiaofeng Yu haben gemeinsam mit Kollegen vom HITS und anderen Forschungseinrichtungen (EMBL, DKFZ, Universität Heidelberg, Cellzome, u.a.) die Heidelberg Unseminars in Bioinformatics (HUB) ins Leben gerufen. Diese „Unseminare“ unterscheiden sich in einem wesentlichen Punkt von den Konferenzen und Seminaren, die normalerweise im naturwissenschaftlichen Bereich abgehalten werden: Bei Unseminaren sollen sich…

Details

Neue Zweige am Stammbaum des Lebens

Die Biologin Emily Jane McTavish (University of Kansas) erforscht mit DNA-Sequenzen und informatischen Werkzeugen die Entstehung und Entwicklung der Arten – Forschungsaufenthalt am Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) mit Stipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung. Im Dezember 2014 stieß Dr. Emily Jane McTavish von der University of Kansas als Postdoc zum Heidelberger Institut für Theoretische…

Details

Klaus Tschira Stiftung startet Jubiläum mit HITS

20 Jahre Klaus Tschira Stiftung: Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) veranstaltete ein wissenschaftliches Symposium zum Anlass des Jubiläums – Grußwort von Ministerin Theresia Bauer – Vom Molekül zum Universum: Vorträge, Präsentationen und Mitmachstationen zur Forschung mit dem Computer 1995 gründete Klaus Tschira die Klaus Tschira Stiftung (KTS). Sie feiert in diesem Jahr ihren…

Details

Neues Fundament für das HITS

Grundlagenforschungsinstitut mit neuer Satzung und neuen Gesellschaftern Universität Heidelberg und KIT –– „HITS-Stiftung“ und Wissenschaftlicher Beirat gegründet  Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) hat eine neue organisatorische Struktur erhalten, die dafür sorgen soll, den Betrieb und die Weiterentwicklung des Instituts nach Abschluss der Aufbauphase langfristig zu gewährleisten. Das HITS wird künftig durch eine Doppelspitze…

Details

Portrait Michele Catanzaro

In seinem Dachgeschossbüro stapeln sich Papierstöße: wissenschaftliche Artikel, Zeitungsausschnitte, Bücher und Notizzettel. Michele Catanzaro ist sehr beschäftigt, wirkt aber zugleich sehr entspannt. „Ich genieße es, wieder in die Wissenschaft einzutauchen“, sagt der gebürtige Römer lächelnd. „Seit meiner Dissertation hatte ich nicht mehr die Gelegenheit, Dinge so gründlich zu studieren.“ Der in Barcelona lebende freie Wissenschaftsjournalist…

Details

HITS-Kopf gewinnt Heidelberger Science Slam

Lucas Czech, Doktorand in der Scientific Computing (SCO)-Gruppe am HITS, hat im November 2014 den Heidelberger Science Slam mit seinem Vortrag zum Thema Spracherkennung gewonnen. Er präsentierte den rund 100 Zuhörern im O’Reilly’s Heidelberg einen Vortrag über Techniken und Modelle, die dazu beitragen, dass Computer menschliche Sprache verstehen und verarbeiten können. Zum Beispiel, um bestimmte…

Details

Mehr Journalismus im Wissenschafts-Journalismus

Wissenschaftsjournalist Michele Catanzaro  (Barcelona) über Forschung in den Medien aus internationaler Sicht – öffentlicher HITS-Vortrag am Dienstag, 11. November 2014, 16.00 Uhr, im Studio Villa Bosch in Heidelberg. Wissenschaftsjournalisten werden oft als unvoreingenommene, unparteiische Vermittler zwischen Forschung und Öffentlichkeit wahrgenommen. Dass guter Wissenschaftsjournalismus Leben retten, während schlechte journalistische Arbeit sogar den Tod bringen kann, zeigt…

Details

HITS-Kopf gewinnt Posterpreis beim „Extremes 2014“-Symposium

Kira Feldmann, Doktorandin in der Computational-Statistics-Gruppe am HITS, hat beim „Extremes Symposium 2014” der VolkswagenStiftung in Hannover einen Posterpreis gewonnen. Sie und drei andere junge Forscher aus Potsdam, Hamburg und München wurden aus 21 Bewerbern als Sieger ausgewählt. Kiras Poster hatte den Titel „Spatial postprocessing for forecasts of temperature minima and maxima”. Das Symposium unter…

Details

Michael Strube wird Co-Vorsitz der ACL 2015

Prof. Michael Strube, Leiter der NLP-Gruppe, ist zum Co-Vorsitz des Programmkomitees der ACL 2015 ernannt worden. Die Konferenz der Association for Computational Linguistics (ACL) wird nächstes Jahr in Peking stattfinden.

Strube wird die eingereichten Projekte bewerten und das Programm aufstellen. Die Jahreskonferenz der ACL ist die wichtigste Konferenz im Bereich der Computerlinguistik: http://acl2015.org/

„Journalist in Residence“: Michele Catanzaro am HITS

Der in Barcelona lebende Wissenschaftsjournalist Michele Catanzaro ist jetzt als „Journalist in Residence“ am Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS). Das Programm bietet Wissenschaftsjournalisten einen längeren Aufenthalt an dem Institut, das datengetriebene Forschung von Astrophysik bis Zellbiologie betreibt. Für die erstmals international ausgeschriebene Position hatten sich Kandidaten aus 22 Ländern beworben. Der Wissenschaftsjournalist Michele Catanzaro…

Details

Klein, aber oho: HITS schneidet im Humboldt-Ranking gut ab

Das aktuelle Humboldt-Ranking belegt, wo ausländische Spitzenwissenschaftler in Deutschland gerne forschen. Heidelberg ist hier besonders beliebt: 274 Stipendiaten und Preisträger haben hier in den letzten fünf Jahren an der Universität und den hier ansässigen Forschungsinstituten gearbeitet. Auch das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) konnte insgesamt 5 Stipendiaten begrüßen – eine beachtliche Zahl angesichts der…

Details