News

„Hands on“: Auszeichnung für Bioinformatik-Praktikum

Die Lehrveranstaltung „Hands-on Bioinformatics Practical“ von Prof. Alexandros Stamatakis und Dr. Tomas Flouri wird als bestes Praktikum des Fachbereichs Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ausgezeichnet. Die beiden Forscher, die am Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) und am KIT arbeiten, erhalten ihre Urkunden am 8. Juli im Rahmen der Feierlichkeiten zum Tag der…

Details

HITS-Forscherin Rebecca Wade erhält ISQBP Award in Computational Biology

Prof. Dr. Rebecca Wade, Institutssprecherin und Leiterin der Forschungsgruppe „Molecular and Cellular Modeling“ am Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) wurde jetzt mit dem Preis der „International Society of Quantum Biology and Pharmacology“ (ISQBP) für „Computational Biology“ ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand Ende Juni beim „President´s Meeting“ der ISQBP in Bergen, Norwegen, statt. Der “ISQBP Award…

Details

Statistik, Seide, Supernovae: Spitzenforschung mit Supercomputern am Tag der offenen Tür im HITS

Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) öffnet am Samstag, 2. Juli 2016, von 11 bis 17 Uhr seine Türen im Schloss-Wolfsbrunnenweg 35 für alle Interessierten, die ein Forschungsinstitut einmal hautnah erleben wollen. Die Besucher erwartet ein vielfältiges Programm aus Vorträgen, einem Science Slam-Beitrag, Hausführungen, spannenden Mitmachangeboten für Kinder und Jugendliche sowie anschaulichen Präsentationen der…

Details

HITS-Bilanz: Daten machen Wissenschaft

Jahresbericht des Heidelberger Instituts für Theoretische Studien (HITS) erschienen: Spitzenforschung mit Supercomputern – von der Molekularbiologie bis zur Astrophysik. Im Januar 2010 rief der Physiker Klaus Tschira (1940-2015) gemeinsam mit der Klaus Tschira Stiftung das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) ins Leben. Mittlerweile arbeiten rund 120 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 22 Ländern an dem…

Details

HITS bei Explore Science: Der Mensch – (un)berechenbar?

Der menschliche Körper steckt voller Überraschungen. So können unsere Augen über 20 Millionen Farben und unsere Nase mehr als eine Billion Gerüchte unterscheiden. Täglich produzieren wir etwa 1,5 Liter Speichel, atmen pro Minute sechs Liter Luft ein und produzieren pro Sekunde rund zwei Millionen Blutkörperchen. Was unser Körper noch so alles kann, zeigen die Wissenschaftler…

Details

Nicht nur für Wetterfeen: Workshop über Wirtschaftsprognosen

Wenn es um Vorhersagen geht, denken die meisten von uns an Sonnenschein und Donnerwetter. Doch auch im Wirtschaftssektor, wo sie das Verhalten von Politikern, Unternehmen und Konsumenten gleichermaßen beeinflussen, sind Prognosen ein wichtiger Aspekt. Am 6. Juni 2016 veranstaltete die Computational Statistics (CST) Gruppe (Gruppenleiter: Prof. Tilmann Gneiting) am HITS einen Workshop über „Advances in…

Details

Dudelfunk statt Inforadio? Qualität im Hörfunk in Zeiten des Spardiktats

Wissenschaftsjournalist und HITS „Journalist in Residence“ Michael Stang (Köln) über den Umgang der Radiosender mit neuen Herausforderungen – öffentlicher HITS-Vortrag am Mittwoch, 01. Juni 2016, 16.00 Uhr, im Studio Villa Bosch in Heidelberg. Während die Medienkrise zunächst vor allem Printmedien mit sinkenden Auflagen und immer kleiner werdenden Werbeeinnahmen traf, hat sie mittlerweile auch den Hörfunk…

Details

Killerzellen des Immunsystems überraschen mit potentem Gift gegen Tumoren

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Heidelberg entdeckten möglichen neuen Wirkstoff gegen Krebs / Auszeichnung mit dem Novartis-Preis der Deutschen Gesellschaft für Pathologie / Erstmals in Nature Communications beschrieben: Protein aus Immunzellen legt Energieversorgung in Tumorzellen lahm.   Dr. Georg Gdynia vom Pathologischen Institut am Universitätsklinikum Heidelberg entdeckte mit seinem Team in Immunzellen ein Protein, das sich in…

Details

Höchste Skalierung auf JUQUEEN

Philipp Edelmann und Friedrich Röpke (PSO Gruppe am HITS) zeigten während des Extremskalierungs-Workshop 2016 am Jülich Supercomputing Center (JSC), dass der SLH-Code (Seven-League Hydro Code, Siebenmeilen-Hydrocode), in der PSO-Gruppe am HITS entwickelt, in der Lage ist, sehr effizient auf dem JUQUEEN-Supercomputer zu skalieren. Die HITS-Astrophysiker konnten eine Effizienz von 90% erzielen, wenn die Anzahl der…

Details

Forschung mit dem Computer: Girls‘ Day am HITS

Am 28. April nimmt das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) erneut am bundesweiten Girls‘ Day teil und gibt interessierten Mädchen Einblicke in die computergestützte naturwissenschaftliche Forschung. Dazu bieten die Wissenschaftlerinnen des HITS vier Workshops aus vier verschiedenen Fachbereichen an. Insgesamt 30 Schülerinnen aus der Region Heidelberg lernen dabei, wie Forschung mit dem Computer funktioniert. Auch…

Details