HITS an Bord: Digitale Forschung auf der MS Wissenschaft

28. July 2014

This content is only available in German.

6. August 2014, 18 Uhr 30 bis 22 Uhr: Mitmachstationen, Vorführungen sowie eine Podiumsdiskussion  mit der baden-württembergischen Wissenschaftsministerin Theresia Bauer.

Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) geht an Bord der „MS Wissenschaft“, die ab dem 4. August in Mannheim-Lindenhof vor Anker liegt. Unter dem Motto: „Forschung digital – vom Molekül bis zum Universum“ beleuchten die HITS-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler die Möglichkeiten computergestützter, datengetriebener Methoden in der Forschung, von der Astronomie bis hin zur Zellbiologie. Mit Vorführungen und Mitmachstationen zeigen sie, wie heutzutage Software und Supercomputer die Wissenschaft unterstützen und was Forscher damit alles herausfinden können.
Im Zentrum der Veranstaltung steht eine Podiumsdiskussion mit der baden-württembergischen Wissenschaftsministerin Theresia Bauer, in der verschiedene Aspekte der digitalen Forschung, der sogenannten „E-Science“, und ihre Vermittlung in die Öffentlichkeit erörtert werden.
Die Veranstaltung findet im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 2014 „Die digitale Gesellschaft“ statt. Adresse: HITS@MS Wissenschaft, Mannheim, Lindenhof, Rheinpromenade, Anleger 2, Viking River Cruises
Der Eintritt ist frei. Wegen der begrenzten Kapazität auf dem Schiff melden Sie sich bitte an unter: contact@h-its.org .
 
Programm:
18:30 – 20:00 Vorführungen und Mitmachstationen
– Das virtuelle Universum im Blick: Erde, Planeten, Sterne und Galaxien mit einer “Oculus-Rift“-Brille betrachten.
– Durch die 3D-Brille gesehen: Wie Moleküle zueinander finden und warum das für die Medikamentenforschung wichtig ist.
– Das Universum im Computer: Illustris – die neueste und detailreichste Simulation der kosmischen Strukturbildung
– HITS: Digitale Forschung vom Molekül bis zum Universum – Überblick über das Institut
20:00 Podiumsdiskussion: „E-Science: Wissenschaft in der digitalen Gesellschaft“
 
Pressekontakt:
Dr. Peter Saueressig
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49-6221-533 245
Fax: +49-6221-533 298
Peter.saueressig@h-its.org
www.h-its.org
Twitter: @HITStudies

 

This content is only available in German.

6. August 2014, 18 Uhr 30 bis 22 Uhr: Mitmachstationen, Vorführungen sowie eine Podiumsdiskussion  mit der baden-württembergischen Wissenschaftsministerin Theresia Bauer.

Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) geht an Bord der „MS Wissenschaft“, die ab dem 4. August in Mannheim-Lindenhof vor Anker liegt. Unter dem Motto: „Forschung digital – vom Molekül bis zum Universum“ beleuchten die HITS-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler die Möglichkeiten computergestützter, datengetriebener Methoden in der Forschung, von der Astronomie bis hin zur Zellbiologie. Mit Vorführungen und Mitmachstationen zeigen sie, wie heutzutage Software und Supercomputer die Wissenschaft unterstützen und was Forscher damit alles herausfinden können.

Im Zentrum der Veranstaltung steht eine Podiumsdiskussion mit der baden-württembergischen Wissenschaftsministerin Theresia Bauer, in der verschiedene Aspekte der digitalen Forschung, der sogenannten „E-Science“, und ihre Vermittlung in die Öffentlichkeit erörtert werden. 
Die Veranstaltung findet im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 2014 „Die digitale Gesellschaft“ statt. Adresse: HITS@MS Wissenschaft, Mannheim, Lindenhof, Rheinpromenade, Anleger 2, Viking River Cruises
Der Eintritt ist frei. Wegen der begrenzten Kapazität auf dem Schiff melden Sie sich bitte an unter: contact@h-its.org .

Programm:

18:30 – 20:00 Vorführungen und Mitmachstationen

Das virtuelle Universum im Blick: Erde, Planeten, Sterne und Galaxien mit einer “Oculus-Rift“-Brille betrachten.

  • Durch die 3D-Brille gesehen: Wie Moleküle zueinander finden und warum das für die Medikamentenforschung wichtig ist.
  • Das Universum im Computer: Illustris – die neueste und detailreichste Simulation der kosmischen Strukturbildung
  • HITS: Digitale Forschung vom Molekül bis zum Universum – Überblick über das Institut

20:00 Podiumsdiskussion: „E-Science: Wissenschaft in der digitalen Gesellschaft“

Pressekontakt:
Dr. Peter Saueressig
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49-6221-533 245
Fax: +49-6221-533 298
Peter.saueressig@h-its.org
www.h-its.org
Twitter: @HITStudies

About HITS

The Heidelberg Institute for Theoretical Studies (HITS) was established in 2010 by the physicist and SAP co-founder Klaus Tschira (1940-2015) and the Klaus Tschira Foundation as a private, non-profit research institute. HITS conducts basic research in the natural sciences, mathematics and computer science, with a focus on the processing, structuring, and analyzing of large amounts of complex data and the development of computational methods and software. The research fields range from molecular biology to astrophysics. The shareholders of HITS are the HITS-Stiftung, which is a subsidiary of the Klaus Tschira Foundation, Heidelberg University and the Karlsruhe Institute of Technology (KIT). HITS also cooperates with other universities and research institutes and with industrial partners. The base funding of HITS is provided by the HITS Stiftung with funds received from the Klaus Tschira Foundation. The primary external funding agencies are the Federal Ministry of Education and Research (BMBF), the German Research Foundation (DFG), and the European Union.