Vom Molekül bis zum Universum – Forschung mit dem Computer: Tag der offenen Tür im Heidelberger Institut für Theoretische Studien

29.04.2011

Das gemeinnützige Forschungsinstitut Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) lädt alle Interessierten am Samstag, 14. Mai 2011, von 13 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Die Besucher können sich über die verschiedenen Forschungsbereiche informieren und erleben, auf welch vielfältige Art der Computer die Wissenschaftler bei ihrer Arbeit unterstützt.

Die Forscher geben den Gästen Einblick in ein breites Spektrum an Themen: Moleküle in 3D, Blutgerinnung und Wikipedia sind ebenso vertreten wie Evolutionsstammbäume, Datenbanken und Dunkle Materie. Was kann der Computer für die Biologie tun, wie entstand das Universum, und warum ist Spinnenseide so reißfest? Diese und andere spannende Fragen erwarten den Besucher. Außerdem gibt es Führungen durch das HITS-Rechenzentrum und das HITS-Gebäude, das kürzlich von der baden-württembergischen Architektenkammer mit einem Preis für „beispielhaftes Bauen“ ausgezeichnet wurde.

Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien ist eine private, gemeinnützige Forschungseinrichtung. Sie betreibt in verschiedenen Bereichen der Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik Grundlagenforschung zur Verarbeitung und Strukturierung großer Datenmengen. Ins Leben gerufen wurde das HITS von SAP-Mitbegründer Klaus Tschira, der Sitz des Instituts befindet sich auf dem Campusgelände Schloss-Wolfsbrunnenweg 35.

Wer mit dem Bus anreist, fährt mit der Buslinie 33 oder 35 zur Haltestelle Hausackerweg. Von dort aus fährt ein Shuttlebus zum HITS. Für Autofahrer stehen kostenfreie Parkplätze im Parkhaus „Unter der Boschwiese“ zur Verfügung.

Tag der offenen Tür im Heidelberger Institut für Theoretische Studien: Samstag, 14. Mai 2011, 13 bis 17 Uhr, Schloss-Wolfsbrunnenweg 35, 69118 Heidelberg, www.h-its.org. Im Rahmen von „Innovation Stars“ – Zukunft erleben. Die besten Ideen und Innovationen in der Metropolregion Rhein-Neckar

Pressekontakt:
Dr. Peter Saueressig
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Heidelberger Institut für Theoretische Studien gGmbH
Schloss-Wolfsbrunnenweg 35
69118 Heidelberg
Tel.: +49-6221-533245
Email: peter.saueressig@h-its.org
https://www.h-its.org

Über das HITS

Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) wurde 2010 von dem Physiker und SAP-Mitgründer Klaus Tschira (1940-2015) und der Klaus Tschira Stiftung als private, gemeinnützige Forschungseinrichtung ins Leben gerufen. Das HITS betreibt Grundlagenforschung in den Naturwissenschaften, der Mathematik und der Informatik. Dabei werden große, komplexe Datenmengen verarbeitet, strukturiert und analysiert und computergestützte Methoden und Software entwickelt. Die Forschungsfelder reichen von der Molekularbiologie bis zur Astrophysik. Die HITS Stiftung, eine Tochter der Klaus Tschira Stiftung, stellt die Grundfinanzierung der HITS gGmbH auf Dauer sicher. Die Mittel dafür erhält sie von der Klaus Tschira Stiftung. Gesellschafter des HITS sind neben der HITS Stiftung die Universität Heidelberg und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Das HITS arbeitet außerdem mit weiteren Universitäten und Forschungsinstituten sowie mit industriellen Partnern zusammen. Die wichtigsten externen Mittelgeber sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und die Europäische Union.

Zur englischen Seite wechseln oder auf dieser Seite bleiben.