NCT-Lauf 2021: Team “The HITSters” gegen Krebs

3.09.2021

Zum vierten Mal in Folge nimmt das Laufteam „The HITSters“ am NCT Benefizlauf in Heidelberg teil. 

Vom 2.-4. Juli 2021 fand der alljährliche NCT-Lauf in Heidelberg statt, an dem auch wieder insgesamt 29 „HITSter“ teilnahmen. Der Wohltätigkeitslauf feierte in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum und zog weltweit über 7000 Läuferinnen und Läufer an. Wie im letzten Jahr wurde der Lauf als virtuelle dreitägige Veranstaltung organisiert. Das Motto: „Alleine. Zusammen! 10 Jahre NCT-LAUFend gegen Krebs“. Das Team „The HITsters“ lief insgesamt fast 800 km in vier verschiedenen Ländern (Deutschland, Frankreich, Slovakei und Schweiz) und steuerte damit zur stolzen Gesamtstrecke von 125,00 km bei. Durch ihre sportliche Leistung konnten die NCT-Läuferinnen und – Läufer 50.000€ an Spendengeldern für die Krebsforschung am NCT in Heidelberg beitragen. Der NCT-Lauf ist ein etablierter Spendenlauf des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) in Heidelberg, um Spenden für die Krebsforschung zu sammeln. Weitere Informationen zum NCT-Lauf: https://www.nct-heidelberg.de/das-nct/spenden/benefizveranstaltungen/nct-lauf/die-idee.html

Um unsere HITSters für ihren sportlichen Einsatz angemessen zu belohnen, haben wir diese effektvoll in Szene gesetzt. In einem Mini-Fotowettbewerb konnten unsere HITSter Bilder von sich im HITS Laufshirt samt Superheld/-innen-Pose einreichen. Die besten Bilder wurden dann von der Fotografin und Fantasy-Künstlerin Natalia Le Fay (https://www.natalialefay.com/) professionell nachbearbeitet, um unsere Läuferinnen und Läufer wie echte Held/-innen aussehen zu lassen. Das Ergebnis ist unsere ganz eigene „HITS Helden Hall of Fame“:

Über das HITS

Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) wurde 2010 von dem Physiker und SAP-Mitgründer Klaus Tschira (1940-2015) und der Klaus Tschira Stiftung als private, gemeinnützige Forschungseinrichtung ins Leben gerufen. Das HITS betreibt Grundlagenforschung in den Naturwissenschaften, der Mathematik und der Informatik. Dabei werden große, komplexe Datenmengen verarbeitet, strukturiert und analysiert und computergestützte Methoden und Software entwickelt. Die Forschungsfelder reichen von der Molekularbiologie bis zur Astrophysik. Die HITS Stiftung, eine Tochter der Klaus Tschira Stiftung, stellt die Grundfinanzierung der HITS gGmbH auf Dauer sicher. Die Mittel dafür erhält sie von der Klaus Tschira Stiftung. Gesellschafter des HITS sind neben der HITS Stiftung die Universität Heidelberg und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Das HITS arbeitet außerdem mit weiteren Universitäten und Forschungsinstituten sowie mit industriellen Partnern zusammen. Die wichtigsten externen Mittelgeber sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und die Europäische Union.

Zur englischen Seite wechseln oder auf dieser Seite bleiben.