News

Welche Rolle spielt kosmische Strahlung bei der Galaxienentstehung?

Europäischer Forschungsrat fördert HITS-Astrophysiker Christoph Pfrommer mit einem ERC Consolidator Grant in Höhe von rund zwei Millionen Euro Der HITS-Astrophysiker Priv.-Doz. Dr. Christoph Pfrommer hat sich erfolgreich um  einen Consolidator Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC) beworben. Für sein Forschungsprojekt mit dem Titel „CRAGSMAN – The Impact of Cosmic Rays on Galaxy and Cluster Formation“ erhält…

Details

Heller als 100 Milliarden Sterne

Supernova-Forscher Friedrich Röpke ist Leiter der neuen HITS-Forschungsgruppe „Physics of Stellar Objects“ und zugleich Professor an der Universität Heidelberg. Der Astrophysiker untersucht mit Computersimulationen die energiereichen Prozesse beim Tod von Sternen. Die moderne Astronomie begann mit einer Supernova: Als der dänische Astronom Tycho Brahe im November 1572 einen neuen Stern entdeckte, brach das Weltbild des…

Details

Spatenstich für das ESO Supernova Planetarium & Besucherzentrum

Am Dienstag, den 24. Februar 2015, fand am ESO-Hauptsitz in Garching bei München der Spatenstich für das neue Planetarium & Besucherzentrum – die ESO Supernova – statt. Damit hat der Bau der neuen Einrichtung begonnen. Die ESO Supernova soll der Öffentlichkeit die Faszination und Bedeutung der Astronomie näher bringen. Sie ist aus einer Kooperation zwischen…

Details

HITS-Forscher bauen Bioinformatik-Netzwerke auf

Die HITS-Köpfe Jonathan Fuller und Xiaofeng Yu haben gemeinsam mit Kollegen vom HITS und anderen Forschungseinrichtungen (EMBL, DKFZ, Universität Heidelberg, Cellzome, u.a.) die Heidelberg Unseminars in Bioinformatics (HUB) ins Leben gerufen. Diese „Unseminare“ unterscheiden sich in einem wesentlichen Punkt von den Konferenzen und Seminaren, die normalerweise im naturwissenschaftlichen Bereich abgehalten werden: Bei Unseminaren sollen sich…

Details

Neue Zweige am Stammbaum des Lebens

Die Biologin Emily Jane McTavish (University of Kansas) erforscht mit DNA-Sequenzen und informatischen Werkzeugen die Entstehung und Entwicklung der Arten – Forschungsaufenthalt am Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) mit Stipendium der Alexander von Humboldt-Stiftung. Im Dezember 2014 stieß Dr. Emily Jane McTavish von der University of Kansas als Postdoc zum Heidelberger Institut für Theoretische…

Details

Heidelberger Forscher finden ein außergewöhnlich elastisches Protein

Ein außergewöhnlich elastisches Protein haben Wissenschaftler der Universität Heidelberg und des Heidelberger Instituts für Theoretische Studien (HITS) in einer der ältesten Tiergruppen der Welt, den mehr als 600 Millionen Jahre alten Nesseltieren, entdeckt. Es ist Teil des „Waffensystems“, mit dem die Cnidaria eine Art Harpune mit extrem hoher Geschwindigkeit aus ihrem Körper herausschleudern können. Der…

Details

Klaus Tschira Stiftung startet Jubiläum mit HITS

20 Jahre Klaus Tschira Stiftung: Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) veranstaltete ein wissenschaftliches Symposium zum Anlass des Jubiläums – Grußwort von Ministerin Theresia Bauer – Vom Molekül zum Universum: Vorträge, Präsentationen und Mitmachstationen zur Forschung mit dem Computer 1995 gründete Klaus Tschira die Klaus Tschira Stiftung (KTS). Sie feiert in diesem Jahr ihren…

Details

Oxidativer Stress: Alternative Zuckerverwertung sichert das Überleben der Zelle

Oxidativer Stress in der Zelle blockiert den normalen Zuckerstoffwechsel. Wissenschaftler im Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und im Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) haben nun herausgefunden: Die lange bekannte Unterbrechung des normalen Zuckerstoffwechsels unter Stressbedingungen ist keine unkontrollierte Störung, sondern ganz im Gegenteil, wichtig für das Überleben der Zellen. Dafür sorgt ein hochspezifischer Mechanismus, der sich…

Details

Neues Fundament für das HITS

Grundlagenforschungsinstitut mit neuer Satzung und neuen Gesellschaftern Universität Heidelberg und KIT –– „HITS-Stiftung“ und Wissenschaftlicher Beirat gegründet  Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) hat eine neue organisatorische Struktur erhalten, die dafür sorgen soll, den Betrieb und die Weiterentwicklung des Instituts nach Abschluss der Aufbauphase langfristig zu gewährleisten. Das HITS wird künftig durch eine Doppelspitze…

Details

In “Science”: Big Data erklärt Evolution der Vögel

Stammbaum der Vögel mittels Gen-Analysen und Supercomputern nachvollzogen / Neue Erkenntnisse über Grundlagen von Gesang, Federn, Biodiversität und Entwicklung der Vögel Rund 95 Prozent der über 10 000 bekannten Vogelarten entwickelten sich erst nach dem Aussterben der Dinosaurier vor rund 66 Millionen Jahren. Computeranalysen der genetischen Daten zeigen auch, dass sich die heutige Vielfalt explosionsartig…

Details

Portrait Michele Catanzaro

In seinem Dachgeschossbüro stapeln sich Papierstöße: wissenschaftliche Artikel, Zeitungsausschnitte, Bücher und Notizzettel. Michele Catanzaro ist sehr beschäftigt, wirkt aber zugleich sehr entspannt. „Ich genieße es, wieder in die Wissenschaft einzutauchen“, sagt der gebürtige Römer lächelnd. „Seit meiner Dissertation hatte ich nicht mehr die Gelegenheit, Dinge so gründlich zu studieren.“ Der in Barcelona lebende freie Wissenschaftsjournalist…

Details

HITS-Kopf gewinnt Heidelberger Science Slam

Lucas Czech, Doktorand in der Scientific Computing (SCO)-Gruppe am HITS, hat im November 2014 den Heidelberger Science Slam mit seinem Vortrag zum Thema Spracherkennung gewonnen. Er präsentierte den rund 100 Zuhörern im O’Reilly’s Heidelberg einen Vortrag über Techniken und Modelle, die dazu beitragen, dass Computer menschliche Sprache verstehen und verarbeiten können. Zum Beispiel, um bestimmte…

Details