HITS-Gruppenleiterin Anna Wienhard zur Direktorin am Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften berufen

4.11.2022
Anna Wienhard (Foto: HITS / Keskin)

Das Leipziger Max-Planck-Institut für Mathematik in den Naturwissenschaften begrüßt Anna Wienhard als neue Direktorin. Unter ihrer Leitung startet zeitgleich eine Arbeitsgruppe, die sich auf Grundlagenforschung in den Bereichen Geometrie, Gruppentheorie und Dynamik konzentriert als auch deren Anwendungen und Interaktion mit anderen Wissenschaften erforscht. Anna Wienhard wechselt von Heidelberg, wo sie Mathematik-Professorin an der Universität Heidelberg und Leiterin der assoziierten Forschungsgruppe „Groups and Geometry“ am Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) war.  Seit 2020 ist sie zudem Scientific Chairperson der Heidelberg Laureate Forum Foundation.

„Wir sind dankbar und auch stolz auf Anna, die hier sieben Jahre als Gruppenleiterin wirkte“, sagt Tilmann Gneiting, stellvertretender Wissenschaftlicher Direktor des HITS. „Die Position einer Max-Planck-Direktorin ist ein folgerichtiger Karriereschritt für diese herausragende Wissenschaftlerin.“ Gemeinsame Mitglieder von Anna Wienhards Gruppe mit anderen Forschungsgruppen bleiben zunächst weiter am HITS, wo sie an interdisziplinären Projekten im Rahmen des „HITS Lab“ arbeiten.

Mehr Informationen in der Pressemitteilung MPI-MIS https://www.mis.mpg.de/de/institut/presse/news/anna-wienhard-appointed-director.html

Über das HITS

Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) wurde 2010 von dem Physiker und SAP-Mitgründer Klaus Tschira (1940-2015) und der Klaus Tschira Stiftung als private, gemeinnützige Forschungseinrichtung ins Leben gerufen. Das HITS betreibt Grundlagenforschung in den Naturwissenschaften, der Mathematik und der Informatik. Dabei werden große, komplexe Datenmengen verarbeitet, strukturiert und analysiert und computergestützte Methoden und Software entwickelt. Die Forschungsfelder reichen von der Molekularbiologie bis zur Astrophysik. Die HITS Stiftung, eine Tochter der Klaus Tschira Stiftung, stellt die Grundfinanzierung der HITS gGmbH auf Dauer sicher. Die Mittel dafür erhält sie von der Klaus Tschira Stiftung. Gesellschafter des HITS sind neben der HITS Stiftung die Universität Heidelberg und das Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Das HITS arbeitet außerdem mit weiteren Universitäten und Forschungsinstituten sowie mit industriellen Partnern zusammen. Die wichtigsten externen Mittelgeber sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) und die Europäische Union.

Zur englischen Seite wechseln oder auf dieser Seite bleiben.