Projekte

Zusammenarbeit mit dem Europäischen Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage

Das Europäische Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage (EZMW) in Reading (England) ist eine unabhängige zwischenstaatliche Organisation. Das Zentrum ist einerseits ein Forschungsinstitut und andererseits ein operativer Dienst, der für 34 unterstützende Staaten numerische Wetterprognosen in Echtzeit erzeugt und bereitstellt. Im Juli 2014 wurde CST Gruppenleiter Tilmann Gneiting zu einem der drei ersten EZMW Fellows ernannt, was…

ERC Advanced Grant ScienceFore – Die Wissenschaft der Vorhersage

Im Angesicht unvermeidbarer Unsicherheiten sollten Vorhersagen probabilistisch sein, d.h., Prognosen sollten die Form von Wahrscheinlichkeitsverteilungen über zukünftige Ereignisse und Größen annehmen.  Dementsprechend erleben wir einen transdisziplinären Paradigmenwechsel von deterministischen oder Punktvorhersagen hin zu probabilistischen Vorhersagen.  Das vom Europäischen Forschungsrat (ERC) geförderte ScienceFore Projekt sucht diese Entwicklungen nachhaltig zu unterstützen, indem es theoretische Grundlagen für wissenschaftlich…

Mesoskalige Wetterextreme – Theorie, räumliche Modellierung und Vorhersage

Extreme Wetterereignisse, wie etwa Starkregen oder Stürme, sind häufig mit intensiven atmosphärischen Fronten assoziiert. Derartige Ereignisse werden durch dynamische Prozesse auf der Mesoskala gesteuert, in Größenordnungen von einigen wenigen bis Hunderten von Kilometern.  In diesem von der VolkswagenStiftung unterstützten Projekt arbeiten wir gemeinsam mit MeteorologInnen und StatistikerInnen an der Universität Bonn, der Universität Mannheim und…