HITS Journalist in Residence Programm

Über das Programm
Unser Forschungsinstitut bietet erfahrenen Journalist/innen mit Fokus auf die Bereiche Naturwissenschaften, Mathematik oder Informatik einen Gastaufenthalt als „Journalist in Residence“ an. Die oder der „Journalist in Residence“ erhält die Möglichkeit eines drei- bis sechs-monatigen bezahlten Aufenthalts an unserem Institut, um sich während dieser Zeit mit unseren Wissenschaftler/innen auszutauschen und so einen Einblick in die Forschung des HITS zu erhalten. Die Ausschreibung für das Programm findet alle zwei Jahre statt. Es werden für die beiden Folgejahre je ein/e Journalist/in, insgesamt also zwei Personen ausgewählt.

Zielsetzung des Programms
Wir möchten engagierten Journalist/innen die Gelegenheit geben, sich mit den verschiedenen Forschungsbereichen unseres Instituts vertraut zu machen und ihr Fachwissen je nach Interessenschwerpunkt zu vertiefen. Der Gastaufenthalt bietet den Journalist/innen Zeit und Raum, sich ohne Alltagsdruck in neue Themen einzuarbeiten und neue Projekte zu planen. Darüber hinaus können sie sich während ihres Aufenthalts mit den Methoden und Möglichkeiten der sog. „datengetriebenen Wissenschaft“ vertraut machen. Ein weiteres Ziel ist es, den Austausch zwischen Journalisten und den HITS-Forscher/innen zu fördern. Durch den täglichen Kontakt mit den Wissenschaftler/innen können die Journalist/innen besser verstehen lernen, wie moderne Forschung funktioniert und im Gegenzug erhalten unsere HITS-Wissenschaftler/innen einen Einblick in die journalistische Arbeitswelt.

Zielgruppe und Dauer
Der Gastaufenthalt ist sowohl für freiberufliche als auch für festangestellte Journalist/innen gedacht. Wichtig ist, dass sie sich auf Wissenschaftsjournalismus konzentrieren und mehrere Jahre Berufserfahrung mitbringen. Es gibt dabei keine Begrenzung auf bestimmte Medienbereiche – Print- oder Online-Journalismus genauso wie Radio oder Fernsehen sind gleichermaßen erwünscht. Der Gastaufenhalt hat eine Dauer von drei bis sechs Monaten.

Inhalt und Dotierung des Gastaufenthalts
Die Aktivitäten der Journalist/innen während ihres Aufenthalts am HITS erstrecken sich in erster Linie auf folgende Bereiche:

  • Gegenseitiger Austausch mit den HITS-Forscher/innen
  • Ein internes Seminar zum Thema Wissenschaftskommunikation/-journalismus für unsere HITS-Wissenschaftler/innen
  • Ein öffentlicher Vortrag zum Thema Wissenschaftskommunikation/-journalismus
  • Recherche für mögliche Projekte/Publikationen

Eine Gegenleistung von den Journalist/innen in Form einer Veröffentlichung mit Bezug zum HITS wird nicht gefordert. Der Gastaufenthalt dient ausdrücklich der Förderung eines unabhängigen Journalismus.
Der Gastaufenthalt ist mit €5.000 im Monat dotiert. Außerdem können die An- und Abreisekosten zum Aufenthalt als „Journalist in Residence“ in Heidelberg nach vorheriger Absprache erstattet werden. Alle sonstigen Reisekosten, die während des Aufenthalts anfallen, sind mit der Vergütung abgegolten. Des Weiteren stellt das HITS für den Gastaufenthalt einen Arbeitsplatz – bei Bedarf mit PC – zur Verfügung.

Bewerbungsunterlagen
Die Bewerbungsunterlagen sollten folgende Dinge enthalten:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Nachweis journalistischer Tätigkeit im Bereich Wissenschaft und Technologie: Maximal 5 Arbeitsproben (PDF-Format, keine Links). Bei Texten, die weder Deutsch noch Englisch sind, sollte zumindest eine Arbeitsprobe ins Englische oder Deutsche übersetzt eingereicht werden. Bei Hörfunk/Fernsehen-Beiträgen Dateien bitte per Dropbox oder WeTransfer übermitteln
  • Motivationsschreiben: Wie wird die Zeit am HITS genutzt? Welche Projekte sind geplant? Welche Forschungsgruppen bzw. –bereiche sind besonders interessant und wieso? (Maximal 2 Seiten)
  • Bei festangestellten Journalist/innen: Empfehlungsschreiben der/des Chefredakteur/in bzw. der Vorgesetzten

Alle Dateien (außer den Multimedia-Dateien) müssen in einem zusamenhängenden PDF-Format eingereicht werden. Die Datei darf nicht größer als 10 MB sein.
Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind Voraussetzung. Unsere Auswahljury setzt sich aus Wissenschaftsjournalist/innen sowie Wissenschaftler/innen verschiedener wissenschaftlicher Einrichtungen, einschließlich des HITS, zusammen.

Ausschreibung und Bewerbungsfrist
Die nächste Bewerbungsrunde gilt für die Jahre 2018 und 2019 und startet am 15. August 2017. Bewerbungsschluss ist der 15. November 2017. In dieser Bewerbungsrunde werden zwei Journalist/innen ausgesucht, die jeweils einen Gastaufenthalt 2018 oder 2019 am HITS verbringen. Anfragen und Bewerbungsunterlagen bitte per E-Mail an Dr. Peter Saueressig: peter.saueressig@h-its.org

Fragen?
Hier geht es zu den FAQ.