CCC Gruppe

Computational Carbon Chemistry (CCC)

Die Forschungsgruppe Computational Carbon Chemistry (CCC) arbeitet mit den neuesten Methoden der Computerchemie, um funktionale organische Materialien zu untersuchen und auszuwerten. Dabei sind graphen-basierte Materialien von besonderem Interesse, da sie gegenüber herkömmlichen anorganischen Stoffen eine Reihe von Vorteilen aufweisen: natürliche Biokompatibilität, unbegrenzte strukturelle Variabilität, mechanische Flexibilität, individuelle/außerordentliche elektronische und optische Merkmale, eine relativ einfache Herstellung und Funktionalisierung sowie inhärente molekulare Eigenschaften. Die Wissenschaftler der CCC-Gruppe entwickeln ein in-silico Modell von Tools und Konzepten für die Gestaltung und das Screening neuer graphen-basierter funktionaler Materialien und Bauteile, die in der metallfreien Katalyse und molekularen Elektronik Anwendung finden. Die Projekte der Gruppe umfassen die Erforschung der Mechanismen der carbokatalytischen Zersetzung von Umweltschadstoffen, die Entwicklung eines Konzepts zur Katalyse innerhalb molekularer Brücken sowie das Design molekularer Sensoren für Umweltschadstoffe und spinpolarisierter molekularer Brücken mit Graphenelektroden.

Klicken Sie hier um zur $s Seite zu gelangen.