News

In “Science”: Big Data erklärt Evolution der Vögel

Stammbaum der Vögel mittels Gen-Analysen und Supercomputern nachvollzogen / Neue Erkenntnisse über Grundlagen von Gesang, Federn, Biodiversität und Entwicklung der Vögel Rund 95 Prozent der über 10 000 bekannten Vogelarten entwickelten sich erst nach dem Aussterben der Dinosaurier vor rund 66 Millionen Jahren. Computeranalysen der genetischen Daten zeigen auch, dass sich die heutige Vielfalt explosionsartig…

Details

Portrait Michele Catanzaro

In seinem Dachgeschossbüro stapeln sich Papierstöße: wissenschaftliche Artikel, Zeitungsausschnitte, Bücher und Notizzettel. Michele Catanzaro ist sehr beschäftigt, wirkt aber zugleich sehr entspannt. „Ich genieße es, wieder in die Wissenschaft einzutauchen“, sagt der gebürtige Römer lächelnd. „Seit meiner Dissertation hatte ich nicht mehr die Gelegenheit, Dinge so gründlich zu studieren.“ Der in Barcelona lebende freie Wissenschaftsjournalist…

Details

HITS-Kopf gewinnt Heidelberger Science Slam

Lucas Czech, Doktorand in der Scientific Computing (SCO)-Gruppe am HITS, hat im November 2014 den Heidelberger Science Slam mit seinem Vortrag zum Thema Spracherkennung gewonnen. Er präsentierte den rund 100 Zuhörern im O’Reilly’s Heidelberg einen Vortrag über Techniken und Modelle, die dazu beitragen, dass Computer menschliche Sprache verstehen und verarbeiten können. Zum Beispiel, um bestimmte…

Details

Wissensquellen effektiver erschließen

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat ein neues Graduiertenkolleg zum Thema „Adaptive Informationsaufbereitung aus heterogenen Quellen“ bewilligt, an dem auch das HITS  beteiligt ist. Das Forschungs- und Qualifizierungsprogramm für Doktorandinnen und Doktoranden hat eine Laufzeit von zunächst viereinhalb Jahren und wird mit rund vier Millionen Euro gefördert. Beteiligt am neuen Graduiertenkolleg unter der Federführung der TU…

Details

In “Science”: Stammbaum der Insekten entschlüsselt

Evolution der Insekten mittels  Gen-Analysen und Supercomputern nachvollzogen /  Grundlage für Anwendungen in Landwirtschaft, Schädlingsbekämpfung und Biotechnologie Mit rund einer Million Arten bilden Insekten die vielfältigste und erfolgreichste Tiergruppe. Für den Menschen haben sie eine immense ökologische und wirtschaftliche Bedeutung, etwa als Bestäuber von Nutzpflanzen oder Überträger von Krankheiten. Im renommierten Fachjournal Science stellt ein…

Details

Mehr Journalismus im Wissenschafts-Journalismus

Wissenschaftsjournalist Michele Catanzaro  (Barcelona) über Forschung in den Medien aus internationaler Sicht – öffentlicher HITS-Vortrag am Dienstag, 11. November 2014, 16.00 Uhr, im Studio Villa Bosch in Heidelberg. Wissenschaftsjournalisten werden oft als unvoreingenommene, unparteiische Vermittler zwischen Forschung und Öffentlichkeit wahrgenommen. Dass guter Wissenschaftsjournalismus Leben retten, während schlechte journalistische Arbeit sogar den Tod bringen kann, zeigt…

Details

HITS-Kopf gewinnt Posterpreis beim „Extremes 2014“-Symposium

Kira Feldmann, Doktorandin in der Computational-Statistics-Gruppe am HITS, hat beim „Extremes Symposium 2014” der VolkswagenStiftung in Hannover einen Posterpreis gewonnen. Sie und drei andere junge Forscher aus Potsdam, Hamburg und München wurden aus 21 Bewerbern als Sieger ausgewählt. Kiras Poster hatte den Titel „Spatial postprocessing for forecasts of temperature minima and maxima”. Das Symposium unter…

Details

Michael Strube wird Co-Vorsitz der ACL 2015

Prof. Michael Strube, Leiter der NLP-Gruppe, ist zum Co-Vorsitz des Programmkomitees der ACL 2015 ernannt worden. Die Konferenz der Association for Computational Linguistics (ACL) wird nächstes Jahr in Peking stattfinden.

Strube wird die eingereichten Projekte bewerten und das Programm aufstellen. Die Jahreskonferenz der ACL ist die wichtigste Konferenz im Bereich der Computerlinguistik: http://acl2015.org/

„Journalist in Residence“: Michele Catanzaro am HITS

Der in Barcelona lebende Wissenschaftsjournalist Michele Catanzaro ist jetzt als „Journalist in Residence“ am Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS). Das Programm bietet Wissenschaftsjournalisten einen längeren Aufenthalt an dem Institut, das datengetriebene Forschung von Astrophysik bis Zellbiologie betreibt. Für die erstmals international ausgeschriebene Position hatten sich Kandidaten aus 22 Ländern beworben. Der Wissenschaftsjournalist Michele Catanzaro…

Details

Klein, aber oho: HITS schneidet im Humboldt-Ranking gut ab

Das aktuelle Humboldt-Ranking belegt, wo ausländische Spitzenwissenschaftler in Deutschland gerne forschen. Heidelberg ist hier besonders beliebt: 274 Stipendiaten und Preisträger haben hier in den letzten fünf Jahren an der Universität und den hier ansässigen Forschungsinstituten gearbeitet. Auch das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) konnte insgesamt 5 Stipendiaten begrüßen – eine beachtliche Zahl angesichts der…

Details

HITS an Bord: Digitale Forschung auf der MS Wissenschaft

6. August 2014, 18 Uhr 30 bis 22 Uhr: Mitmachstationen, Vorführungen sowie eine Podiumsdiskussion  mit der baden-württembergischen Wissenschaftsministerin Theresia Bauer. Das Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) geht an Bord der „MS Wissenschaft“, die ab dem 4. August in Mannheim-Lindenhof vor Anker liegt. Unter dem Motto: „Forschung digital – vom Molekül bis zum Universum“ beleuchten…

Details

Die Kraft, die im Molekül steckt

Dr. Frauke Gräter, Leiterin der Forschungsgruppe „Molecular Biomechanics“ am Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS), erhielt jetzt die W3-Professur „Molekulare Biomechanik“ (Fakultät für Biowissenschaften / HITS) an der Universität Heidelberg. Die Berufung der 37-jährigen Chemikerin dokumentiert die gute und intensive Zusammenarbeit zwischen der Universität Heidelberg und dem HITS. Die Ernennung findet am 23. Juli 2014…

Details