Aktuelles

Programmieren von der Pike auf: HITS unterstützt Roboter-Wettbewerb

Vom 11.-12. Oktober 2018 fand am Ernst-Sigle-Gymnasium in Kornwestheim (Baden-Württemberg) der Programmierwettbewerb zum Thema „Mathematik und Robotik“ statt. Schülerinnen und Schüler von der neunten bis zur elften Klasse programmierten Roboter, die mit ihrer Umwelt interagieren sollten. HITS-Wissenschaftler Philipp Gerstner bewertete die Ergebnisse als Jurymitglied. Das HITS stellte für den Wettbewerb außerdem 3000€ zu Verfügung.

Details

Wie ein Alien in der Fliegenpuppe

Parasitisch lebende Wespen gab es schon vor vielen Millionen Jahren: Forscher verschiedener Fachrichtungen haben jetzt erstmals definitiv fossile Parasiten in ihren Wirten nachgewiesen. Sie untersuchten Fliegenpuppen aus alten Sammlungen mit ultraschneller Röntgenbildgebung. Dabei belegten sie 55 Parasitierungsereignisse und beschrieben vier bisher unbekannte ausgestorbene Wespenarten. Die Federführung des Projekts lag beim Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Forscher des HITS und der Universität Heidelberg steuerten die mathematischen Algorithmen und die Software für die digitale Rekonstruktion bei. Die Publikation ist im Fachjournal Nature Communications erschienen.

Details

New major release of HiFlow3

Dieser Text ist nur auf Englisch verfügbar. Version 2.0 of  provides major and essential new features in several of its modules: The mesh module provides extended support for adaptively refined meshes by means of the p4est library. Furthermore, pyramid elements are now supported for 3D geometries. The DoF/FEM modules now provide the ability for Discontinuous…

Details

ISESO: On the road to a new energy management

Dieser Text ist nur auf Englisch verfügbar.   On November 9 and 10, 2015, the International Symposium on Energy System Optimization (ISESO 2015) is taking place at the Studio Villa Bosch conference center in Heidelberg. More than 50 participants from Europe, North and South America discuss how methods from different disciplines, such as mathematics, electrical…

Details

Auszeichnung für Paper zur Simulation von Strömungsvorgängen

Forschungsveröffentlichung aus der angewandten Mathematik von der Fachgesellschaft SIAM gewürdigt Für eine wissenschaftliche Arbeit über die computergestützte Simulation von Strömungsvorgängen, die im vergangenen Jahr in einer der fünf Fachzeitschriften der Society for Industrial and Applied Mathematics (SIAM) erschienen ist, haben die Autoren eine der höchstmöglichen Auszeichnungen auf dem Gebiet der angewandten Mathematik erhalten: Unter den…

Details

Internationales Symposium für Energiesysteme-Optimierung – ISESO 2015

Das gemeinsam von HITS, KIT und Universität Heidelberg organisierte Symposium “ISESO” findet am 9. und 10. November 2015 im Studio Villa Bosch statt. Durch den Ausbau erneuerbarer Energien und gleichzeitigem Ausstieg aus der Kernenergie, wird sich die Stromproduktion in Deutschland über die nächsten Jahrzehnte fundamental verändern. Das Stromnetz spielt eine Schlüsselrolle in diesem Prozess. Während…

Details

Bestnote für HITS-Kopf

HITS-Kopf  Philipp Gerstner wurde jetzt als bester Diplom-Absolvent seines Jahrgangs am Karlsruher Institut für Technologie (KIT)  ausgezeichnet.  Philipp studierte dort von 2008 bis 2014 Technomathematik und erreichte in seinem Abschlussjahr 2014 von allen 15 Absolventen die beste Gesamtnote. Das Thema seiner Diplomarbeit lautete „Modellierung und numerische Simulation der Ausbreitung von Waldbränden“. Seit April 2014 ist…

Details

Mathematik hilft Umweltschutz

Wie mathematische Ansätze umweltrelevante Arbeitsprozesse, wie zum Beispiel Recycling optimieren können, diskutierten Wissenschaftler und Praktiker im Studio Villa Bosch in Heidelberg. Die Arbeitsgruppe „OR im Umweltschutz“ der Gesellschaft für Operations Research (GOR) hatte zu einem Workshop  eingeladen, organisiert wurde die Veranstaltung vom Heidelberger Institut für Theoretische Studien (HITS) und dem KIT.   Das jährliche Treffen…

Details

Mathematik für sichere Medizin

Die neue HITS-Forschungsgruppe „Data Mining and Uncertainty Quantification“ analysiert große Datenmengen und berechnet Unsicherheiten in technischen Systemen. Die Mathematiker unter der Leitung von Prof. Vincent Heuveline wollen vor allem die Technik in Operationssälen noch sicherer machen. Die Naturwissenschaften erzeugen immer größere und komplexere Datensätze:  durch feinere Sensortechnologie und Computersimulationen. Aber kann ein Forscher sicher sein,…

Details